Blue Flower

Herzlich willkommen auf der Internetseite der

GRUNDSCHULE BISPERODE

Bisperode, den 09.04.2021

Liebe Eltern,

 

Beschulung der Grundschulen im Szenario B ab 12.04.2021

Wie bereits im Elternbrief vom 24.03.2021 mitgeteilt, geht der Unterricht am Montag, den 12.04.2021 im Szenario B weiter. Ihr Kind hat vor den Osterferien einen neuen Stundenplan im Wechselmodel bis zum 4. Juni 2021 erhalten. Wir starten am Montag mit der Gruppe A und am Dienstag mit der Gruppe B. Die bisherigen Anmeldungen für die Notbetreuung bleiben bestehen. Sollten Sie Ihr Kind nach den Osterferien das erste Mal zur Notbetreuung anmelden wollen, nutzen Sie bitte das Antragsformular, das wir auf unserer Internetseite: www.grundschule-bisperode.de für Sie bereitgestellt haben.

 

SARS-COV-2 Antigen-Schnelltest zur Selbstanwendung für Schüler*innen

Die vor der Osterferien noch freiwillige Selbsttestung ist ab Montag, den 12.04.2021 für alle Schüler*innen im Präsenzunterricht verpflichtend. Wenn Sie möchten, dass Ihr Kind in der Schule beschult wird, müssen Sie zwei Mal pro Woche vor dem Unterricht zu Hause einen Schnelltest mit Ihrem Kind durchführen. Die als Anlage beigefügte Elterninformation ist Ihrem Kind am ersten Schultag unterschrieben mitzugeben. Die Selbsttestung muss an den Präsenztagen erfolgen (in der Regel montags und mittwochs oder dienstags und donnerstags). Ihr Kind erhält über die Klassenlehrer*innen zwei Mal pro Schulwoche einen Schnelltest, der für die Anwendung zu Hause unter Anleitung der Eltern vorgesehen ist. Eine vereinfachte Anleitung befindet sich auf unserer Internetseite: www.grundschule- bisperode.de/Informationen/Downloads. Bei positivem Befund ist die Schule sofort zu unterrichten. Ihr Kind muss dann zu Hause bleiben und kann erst mit einem nachgewiesenen

Grand Hendrik Tonne Niedersächsischer Kultusminister

Hannover, 01. April 2021

Sehr geehrte Eltern,

sehr geehrte Erziehungsberechtigte,

 

in der letzten Woche haben viele Schülerinnen und Schüler erste Erfahrungen mit Selbsttests gemacht. Wir haben in den Schulen nachgefragt, wie diese „Test-Woche“ gelaufen ist. Auch viele Eltern haben sich gemeldet und uns ihre Meinung mitgeteilt. Vielen Dank dafür!

Die Rückmeldungen zeigen eindeutig: Eltern, Schülerinnen und Schüler, Lehrkräfte und Schulleitungen wünschen sich, dass die Testungen zu Hause stattfinden. Diesen Wunsch nehmen wir sehr ernst. Nach den Osterferien wird deshalb regelmäßig – wenn ausreichend Tests verfügbar sind zweimal pro Woche – vor Schulbeginn zu Hause getestet. Ihr Kind erhält die Testpackungen in der Schule und testet sich an den vorgegebenen Tagen morgens selbst. Weitere Informationen finden Sie auf dem Blatt „Selbsttests zu Hause“.

Diese Tests sind jedoch ab sofort verpflichtend und nicht mehr freiwillig, nur so kann noch mehr Sicherheit in der Schule erreicht werden. Ohne negatives Testergebnis kann ihr Kind nicht am Präsenzunterricht und nicht an der Notbetreuung teilnehmen.

Eine Testpflicht zu Hause führt aus rechtlichen Gründen dazu, dass auch die Präsenzpflicht wieder aufgehoben werden muss. Das bedeutet, Sie können Ihr Kind vom Präsenzunterricht abmelden, wenn Sie das wünschen.

Grand Hendrik Tonne  

Niedersächsischer Kultusminister

Hannover, 24. März 2021

Sehr geehrte Eltern,

sehr geehrte Erziehungsberechtigte,

 

am Montag haben die Ministerpräsidentinnen und Ministerpräsidenten gemeinsam mit der Bundeskanzlerin beschlossen, den Lockdown weiter zu verlängern. Das bedeutet für die Schulen in Niedersachsen, dass die jetzigen Regeln sich nicht ändern. Das gilt auch für die Präsenzpflicht, sie bleibt weiterhin bestehen.

Außerdem gilt weiterhin:

  • Bei Inzidenzwert unter 100:

    Alle Schülerinnen und Schüler im Szenario B

  • Bei Inzidenzwert über 100:

Grundschulen, Förderschulen GE, Abschlussklassen im Szenario B,

alle anderen im Homeschooling

Bisperode, den 24.03.2021

Liebe Eltern,

 

Beschulung der Grundschulen im Szenario B

Seit dem 18. Januar 2021 unterrichten wir in der Grundschule im Szenario B im Tageswechsel mit geteilten Klassen. Die bis zum 7. März 2021 im Szenario B vorübergehende gewährte Möglichkeit der Befreiung von der Präsenzpflicht im Unterricht, ist über den 07. März 2021 hinaus nicht mehr möglich. Ab dem 8. März 2021 gilt wieder die Präsenzpflicht für alle Kinder. Nur Kinder, die aus gesundheitlichen Gründen zu einer Risikogruppe gehören oder die mit einem Familienangehörigen in einer Wohnung leben, der zu einer Risikogruppe gehört, können mit ärztlichem Attest und auf Antrag der Eltern vom Präsenzunterricht befreit werden. Im Moment sieht es so aus, dass die Grundschulen bei einem Infektionsgeschehen ab 50 bis 200 Ansteckungsfällen auf 100.000 Einwohner im Szenario B verbleiben. Aktuell liegt der Wert im Landkreis Hameln Pyrmont bei 93,6. Ich bitte Sie in den Osterferien die „Corona-Zahlen“ im Landkreis zu verfolgen und ggf. geänderte Richtlinien vom Land Niedersachsen aus der aktuellen Tagespresse oder den Nachrichten zu entnehmen. Wir bereiten uns in der Grundschule Bisperode darauf vor, dass es nach den Osterferien im Szenario B weiter geht. Deshalb haben wir Ihren Kindern einen neuen Stundenplan im Wechselmodel bis zum 4. Juni 2021 in dieser Woche ausgehändigt. Die bisherigen Anmeldungen für die Notbetreuung bleiben bestehen. Sollten Sie Ihr Kind nach den Osterferien das erste Mal zur Notbetreuung anmelden wollen, nutzen Sie bitte das Antragsformular, das wir auf unserer Internetseite: www.grundschule-bisperode.de für Sie bereitgestellt haben.

 

POC-Schnelltests für Mitarbeiter*innen der Grundschule

Grandt Hendrik Tonne

Niedersächsischer Kultusminister

Hannover, 24. März 2021

Liebe Schülerinnen und Schüler,

ich möchte euch heute mitteilen, dass ihr auch nach den Osterferien im Szenario B zur Schule gehen werdet. Die meisten von euch haben sich schon gut daran gewöhnt, viele finden Unterricht in halben Klassen sogar richtig gut. Trotzdem möchte ich gerne, dass ihr bald wieder mit allen euren Mitschülerinnen und Mitschülern zur Schule gehen könnt, damit Schule wieder so normal wie möglich sein kann.

Wir denken gerade darüber nach, wie wir die Schule noch sicherer machen können, damit wieder mehr Kinder gemeinsam lernen können. Eine Idee ist, dass alle Lehrerinnen und Lehrer und alle Kinder regelmäßig testen, ob sie sich mit dem Corona-Virus angesteckt haben. Einige von euch haben so einen Test vielleicht schon zu Hause ausprobiert. Man muss das ein bisschen üben, damit es gut gelingt, aber ich bin mir sicher, ihr kriegt das hin. Wir warten jetzt mal ab, wie die ersten Versuche in der Schule und zu Hause geklappt haben, und dann gucken wir uns an, wie es mit den Tests weitergeht.