Blue Flower

Herzlich willkommen auf der Internetseite der

GRUNDSCHULE BISPERODE

Grant Hendrik Tonne Niedersächsischer Kultusminister

Sehr geehrte Eltern,

sehr geehrte Erziehungsberechtigte,

 

gestern haben sich die Ministerpräsidenten und Ministerpräsidentinnen wieder mit der Bundeskanzlerin beraten. Ich möchte Sie heute darüber informieren, was das für die Schulen in Niedersachsen in den nächsten Wochen bedeutet.

Die gute Nachricht ist: Alle Schülerinnen und Schüler kommen noch vor Ostern zurück in die Schule, einige allerdings nur für wenige Tage. Diese Zeit ist zwar sehr kurz, sie lohnt sich aber. Kinder und Jugendliche können sich so wieder an Unterricht in der Schule gewöhnen und der Beginn nach den Osterferien wird erleichtert.

 

Das bedeutet aber auch: Ab dem 08.03.2021 ist es nicht mehr möglich, sein Kind vom Präsenzunterricht befreien zu lassen. Die Regelungen für die Risikogruppen bleiben aber weiterhin gültig.

Grand Hendrick Tonne Niedersächsischer Kultusminister  

Hannover, 11. Februar 2021  

Sehr geehrte Eltern, sehr geehrte Erziehungsberechtigte,

in den letzten Wochen sinken die Infektionszahlen, das ist sehr erfreulich. Der Lockdown wirkt. Wir sind aber noch nicht am Ziel, deshalb werden die Maßnahmen weiter verlängert. Darauf haben sich die Ministerpräsidentinnen und Ministerpräsidenten und die Bundeskanzlerin gestern geeinigt. In dem Gespräch wurde auch deutlich, welche Bedeutung Schulen und Kitas haben.

Arbeitshilfe zu den aktuellen Hygieneauflagen an der Grundschule Bisperode  ab dem 18.01.2021

Unsere Arbeitshilfen zu den Hygieneauflagen an der Grundschule Bisperode basieren auf dem aktuellen „Niedersächsischen Rahmen-Hygieneplan Corona Schule“ vom 08.01.2021, der Niedersächsischen Corona - Verordnung in der jeweils aktuell gültigen Fassung (letztmals geändert am 22.01.2021), ergänzt um den § 36 des Infektionsschutzgesetzes (IfSG). Des Weiteren werden die verbindlichen Weisungen an die Schulen in öffentlicher Trägerschaft aus den Rundverfügungen der Niedersächsischen Landesschulbehörde (NLSchB) oder seit dem 01.12.2020 der Regionalen Landesämter für Schule und Bildung (RLSB) berücksichtigt.

Regelkatalog für alle Schülerinnen und Schüler

  • Ich trage meine Maske beim Betreten der Schule, wenn ich durch die Flure und Treppenhäuser gehe, im Unterricht, wenn ein Mindestabstand von 1,5 Metern nicht eingehalten werden kann.

  • Ich halte, wo es möglich ist, 1,5 m Abstand zu meinen Mitschüler/innen und Lehrer/innen ein und vermeide Berührungen.

  • Ich achte auf die Pfeile und gehe auf den vorgegebenen Wegen durch die Schule.

  • Ich wasche mir regelmäßig die Hände mit Seife (20-30 sec.).

  • Ich setze meine Maske auf, wenn ich am Lehrertisch mit der Lehrkraft spreche.

"Maßnahmen in Kita und Schule bleiben im Februar bestehen

... Szenario B mit Wechselunterricht für Grundschulen...

Die am Mittwoch (10.02.2021) in der Bund-Länder-Beratung vereinbarten grundsätzlichen Verlängerung des Lockdowns bestätigen die bereits umgesetzten Maßnahmen Niedersachsens im Bildungsbereich.Im Februar gilt vorerst weiter...
 
Die Grundschülerinnen und Grundschüler erhalten im Szenario B Wechselunterricht in geteilten Klassen unter Abstands- und Hygieneregeln. Das Szenario B gilt auch für Kinder mit dem sonderpädagogischen Unterstützungsbedarf Geistige Entwicklung an Förderschulen einschließlich Tagesbildungszentren sowie Jugendliche, die in diesem Schuljahr ihren Abschluss machen. Die Schuljahrgänge fünf bis zwölf verbleiben im reinen Distanzlernen, ebenso die Schülerinnen und Schüler an berufsbildenden Schulen. Die Notbetreuung bis Klasse 6 bleibt bestehen.
 
Kultusminister Grant Hendrik Tonne:
„Damit setzen wir auf Sicherheit und Stabilität einerseits und kümmern uns um die Jüngsten und die Jugendlichen, die ihren Abschluss machen werden, andererseits. Dieses Modell macht offensichtlich Schule, da jetzt auch andere Länder diesen Weg einschlagen werden.
Wir setzen dieses Modell im Februar fort. Sollten die Inzidenzwerte weiter sinken, werden wir die Schulen im März weiter öffnen und das Wechselmodell auf weitere Schuljahrgänge ausdehnen. Bei zunehmender Verbesserung der Lage und weiter sinkenden Werten werden wir dann im April umstellen auf den Stufenplan, der bei schwachem Infektionsgeschehen so viel Präsenzunterricht wie möglich erlaubt und bei erhöhtem Infektionsgeschehen konsequente Einschnitte automatisch vorsieht.“ 
 
Zurzeit gelten folgende Maßnahmen weiter
1) Die Schülerinnen und Schüler des Primarbereiches sowie alle Schülerinnen und Schüler der Förderschulen GE einschließlich Tagesbildungszentren werden im Wechselunterricht nach Szenario B in geteilten Klassen unterrichtet. Die Pflicht zum Präsenzbesuch wird aufgehoben und die Möglichkeit auf reinen Distanzunterricht eingeräumt....
4) Notbetreuung wird angeboten für die Kinder der Schuljahrgänge 1-6 in den Szenarien B und C." 
 
Sie müssen keinen neuen Antrag stellen, fals sie ihr Kind weiterhin im Distanzunterricht unterrichtet haben wollen. Es ist trotzdem wichtig die Schule bzw. den Klassenlehrer / die Klassenlehrerin ihres Kindes über ihre Absichten zu informieren.