Drucken

 

 

 

Anmeldung für die Notbetreuung

 

 

Vor- und Familienname des Kindes: …………………………………………………………….

 

Geburtsdatum des Kindes: ……………………… Klasse: ………………….…

 

Dauer der Notbetreuung (Datum) ab…………… ……………bis………………….……….

 

Die Grundschule Bisperode bietet aufgrund des Beschlusses des Kabinetts der Landesregierung Niedersachsen, ergänzt durch die Rundverfügung 5/2020 und 9/2020 der Niedersächsischen Landesschulbehörde ab dem 16.03.2020 bis auf weiteres eine Notbetreuung an, die auf das notwendige Maß zu begrenzen ist. Die Betreuung findet in einer Kleingruppe an Werktagen (Montag – Freitag) in der Zeit von 8.00 Uhr – 13.00 Uhr in der Grundschule statt.

Zitat aus der Rundverfügung 9/2020 vom 17.04.2020: „Kriterien für die Aufnahme von Kindern:

a) Kinder, die bisher im Rahmen der Notbetreuung berücksichtigt wurden, sind weiterhin zu betreuen (auch Härtefälle).

 

b) Nach der Erweiterung der verordnungsrechtlichen Grundlage sind überdies Kinder einer Erziehungsberechtigten bzw. eines Erziehungsberechtigten, die/der in einem Berufszweig von allgemeinem öffentlichen Interesse tätig ist, aufzunehmen. So können etwa die Bereiche Energieversorgung (etwa Strom-, Gas-, Kraftstoffversorgung), Wasserversorgung (öffentliche Wasserversorgung, öffentliche Abwasserbeseitigung), Ernährung und Hygiene (Produktion, Groß-und Einzelhandel), Informationstechnik und Telekommunikation (insb. Einrichtung zur Entstörung und Aufrechterhaltung der Netze), Finanzen (Bargeldversorgung, Sozialtransfers), Transport und Verkehr (Logistik für die kritische Infrastruktur, ÖPNV), Entsorgung (Müllabfuhr) sowie Medien und Kultur - Risiko- und Krisenkommunikation einem Berufszweig von allgemeinem öffentlichen Interesse zuzurechnen sein.

 

Daher sollten auch Erziehungsberechtigte in den vorgenannten Bereichen die Möglichkeit haben, in dringenden Fällen auf die Notbetreuung in Schulen zurückzugreifen, sofern eine betriebsnotwendige Stellung gegeben ist. Dabei gilt wie für alle anderen relevanten Berufsgruppen auch, dass sehr genau auf die dringende Notwendigkeit zu achten ist. Es sind vor Inanspruchnahme der Notbetreuung sämtliche anderen Möglichkeiten der Betreuung auszuschöpfen. Ziel der Einrichtungsschließungen ist die Verlangsamung der Ausbreitung des Coronavirus. Diese Priorität müssen alle Beteiligten stets im Blick behalten.“

 

Dafür erforderlich ist die nachfolgende

 

Erklärung des Arbeitgebers über die Unabkömmlichkeit

- Bedarf einer Notbetreuung ab dem 20.04.2020 -

 

Vor- und Familienname des/der Arbeitnehmers/in: ………………………………………………

 

Adresse des/der Arbeitnehmers/in: …………………………………………………………………

 

Name und Anschrift des Arbeitgebers: ……………………………………………………..…........

 

……………………………………………………………………………………………….………

 

Die o.g. Person ist in unserem Unternehmen/unserer Dienststelle als ………………………………...…….

 

(genaue Berufsbezeichnung) mit einem Umfang von ……………… Wochenstunden beschäftigt.

 

 

……………………………………                              …………………………………………………

Datum und Stempel                                             Unterschrift Arbeitgeber

 

Hinweise:

Mindestens ein Elternteil muss einer o.a. Berufsgruppen angehören, beide Elternteile müssen berufstätig sein, d.h. die Bestätigungen müssen von beiden Elternteilen bei den jeweiligen Arbeitgebern eingeholt werden. Bei Alleinerziehenden mit Sorgerecht ist eine Bestätigung des jeweiligen Arbeitgebers einzuholen.

 

 

 

Erklärung des Arbeitgebers über die Unabkömmlichkeit

- Bedarf einer Notbetreuung ab dem 20. 04. 2020 -

 

Vor- und Familienname des/der Arbeitnehmers/in: ………………………………………………

 

Adresse des/der Arbeitnehmers/in: …………………………………………………………………

 

Name und Anschrift des Arbeitgebers: ………………………………………………………..........

 

………………………………………………………………………………………………………

 

Die o.g. Person ist in unserem Unternehmen/unserer Dienststelle als ……………………………..……….

 

(genaue Berufsbezeichnung) mit einem Umfang von ……………… Wochenstunden beschäftigt.

 

 

……………………………………                  ………………………………………………

Datum und Stempel                               Unterschrift Arbeitgeber

 

Hinweise:

Mindestens ein Elternteil muss einer o.a. Berufsgruppen angehören, beide Elternteile müssen berufstätig sein, d.h. die Bestätigungen müssen von beiden Elternteilen bei den jeweiligen Arbeitgebern eingeholt werden. Bei Alleinerziehenden mit Sorgerecht ist eine Bestätigung des jeweiligen Arbeitgebers einzuholen.

 

Download: Erklärung des Arbeitsgebers für die Notbetreuung.pdf